Home Saarlouis Saarlouis

Alles wieder „picobello“ sauber

Alles wieder „picobello“ sauber
Turnverein Heiligenwald e.V. 1885
1. April 2019

Gemeinsam ein Zeichen gegen Umweltverschmutzung setzen und Vorbild für andere sein. Heute den Planeten für die nachfolgenden Generationen bewahren und sich wie Greta Thunberg mit der „Fridays for Future“-Bewegung für Umwelt, Mensch und Tier einsetzen.
Große und kleine, junge und jungegebliebene Mitgliederinnen und Mitglieder des TVH haben bei der picobello-Aktion mitgewirkt.
Große und kleine, junge und jungegebliebene Mitgliederinnen und Mitglieder des TVH haben bei der picobello-Aktion mitgewirkt.

Dem diesjährigen Aufruf zur Sammelaktion „picobello“ folgten engagierte Mitgliederinnen und Mitglieder des Turnverein Heiligenwald e.V. 1885 am Samstagmorgen, den 29. März 2019. Pünktlich um 09:30 Uhr machten sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer an die Arbeit. Gewappnet mit Handschuhen, Müllgreifzangen und Müllsäcken nahmen sich die Sammlerinnen und Sammler unterschiedliche Routen und Plätze im Ortsteil Heiligenwald zum Säubern vor.


Das Sammeln ging dank strahlendem Sonnenschein und bestem Wetter an dem wahrlich frühlingshaften Morgen umso leichter von der Hand. Die TVH-Mitgliederinnen und -Mitglieder drangen mit vollem Körpereinsatz bis in jede noch so dornige Hecke vor, um das Ortsbild aufzuhübschen. Die Müllsäcke wurden immer schwerer und waren schnell gefüllt mit Abfällen aller Art: Plastik, Papier, Glasscherben, Flaschen, Ölkanister usw.


Gegen Mittag war der gröbste Schmutz beseitigt und mit dem Wissen, etwas Gutes geleistet zu haben, begab sich das Grüppchen wieder auf den Schulhof der Grundschule Heiligenwald. Abschließend wurden die Freiwilligen dort mit Speis und Trank versorgt und konnten wieder ihre Kräfte aufladen.


Der Turnverein sorgt sich nicht nur um die körperliche Gesundheit, Fitness, Gemeinschaft und Zusammenhalt seiner Mitgliederinnen und Mitglieder, sondern setzt sich ebenfalls für den Ort und dessen Bewohnerinnen und Bewohner mit der Teilnahme an solchen bewegenden und überaus wichtigen Aktionen ein. Jeder einzelne kann etwas zum Klimaschutz beitragen. Das fängt schon dabei an, seinen Unrat in den nächsten Mülleimer zu entsorgen oder mit nach Hause zu nehmen, statt ihn aus dem fahrenden Auto auf die Straße zu werfen oder im Wald liegen zu lassen.

Jede bzw. jeder sollte sich verantwortlich für den Planeten fühlen, auf dem sie bzw. er lebt und ihre bzw. seine Nachfahren auch gerne friedlich und sorglos leben wollen. Alle müssen sich der Konsequenzen ihres Handelns für die Erde und für alle Lebewesen bewusst sein. Nicht nur an den Freitagen sollte man daher an die Zukunft denken. Everybody and everyday for future!






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN