Home Saarlouis Saarlouis

Historisches Saarlandpokalwochenenede für SG

Historisches Saarlandpokalwochenenede für SG
SG Saarlouis/Dillingen Basketball
29. März 2018

Das vergangene Wochenende mit den Finals im Saarlandpokal kann getrost als das erfolgreichste in der bisherigen SG-Geschichte beschrieben werden!
Jugend- und Herrenspieler bejubeln gemeinsam die zahlreichen Pokalsiege; ©Thomas Wieck
Jugend- und Herrenspieler bejubeln gemeinsam die zahlreichen Pokalsiege; ©Thomas Wieck

Die Teams der SG Saarlouis/Dillingen Basketball brachten 6 der 7 Titel mit nach Hause, lediglich die Damen mussten sich geschlagen geben.

U12-mixed-Finale
Den Anfang machen am Freitagmittag die Kleinsten der gemischten U12, die in einem spannenden Finale gegen den TuS Herrensohr mit 54:47 triumphierten. Nach dem frühzeitigen Gewinn der Saarlandmeisterschaft, ist dies bereits der 2. Titel in dieser Saison für die Mannschaft von Vater-Sohn-Gespann Michael und Julian Gros. Im April hat das Team die Chance, im letzten Saisonspiel der Meisterrunde die Krone aufzusetzen: Bisher steht man mit 14 Siegen aus 14 Spielen mit weißer Weste da! Bei einem SIeg zu Hause gegen Völklingen könnte man eine perfekte Saison feiern.

Herren-Halbfinale
Im Anschluss spielten am Freitagabend die Herren im Halbfinale gegen den Oberligisten TBS Saarbrücken. Pikanterweise steht mit Jimmy Lauter ein alter Saarlouiser Bekannter in Diensten der Hauptstädter. Mit den ebenfalls erfahrenen Regionalligaspielern Edou Diouf und Fred Addae verfügt Saarbrücken über ein gutes Gespann, was von athletischen Spielern und bekannten Landwehrplatzgrößen tatkräftig unterstützt wird. SG-Trainer Dennis Mouget schonte einige seiner Leistungsträger, Ricky Easerling wurde gar nicht erst in den Kader nominiert, um für das Regionalligaspiel am Samstagabend gerüstet zu sein. Nach anfänglich schwerem Beginn, wo die Energie der TBS Spieler die SG’ler vor arge Probleme stellte, wechselte Dennis Mouget seine Profis aus und brachte dafür die motivierten Luca Meyer, Jonathan Almstedt und Alexander Diederich von der Bank. Diese Maßnahme fruchtete und mit konsequenterem Basketball konnte das Team bis zur Halbzeit den 5 Punkte Rückstand in eine 44:37 Führung verwandeln. In der zweiten Halbzeit wuchs der Vorprung zwischenzeitlich an, wurde am Ende aber teilweise wieder verspielt, als das Spiel nur noch verwaltet wurde. Am Ende stand ein 80:72 Sieg.

U18-männlich-Finale
Am Samstag ging es dann für unsere U18 männlich um den Saarlandpokaltitel. Da das Pokalteam von Trainer Alfredo Pecorino in der Runde in Luxemburg spielt und in diesem Jahr noch kein Spiel gegen den Finalgegner vom TuS Ensdorf absolivert hatte, wurde dieses Spiel mit besonderer Spannung erwartet. In einem hochklassigen Spiel konnten unsere Jungs den gut aufspielenden Konkurrenten aus Ensdorf immer auf etwa 10 Punkte Distanz halten. Am Ende wurde der Abstand dann noch größer und das Spiel endete verdient mit 88:69. Mit dem Aufstieg in die erste Liga Luxemburg und dem souveränen Pokalerfolg kann die Mannschaft bereits einige Spieltage vor Ende der Runde auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

U18-weiblich-Finale
Die weibliche U18 gewann danach im abschließenden Spiel des Tages gegen den Lokalmatadoren aus Völklingen mit 80:55. Die Mädels konnten schnell in Führung gehen und am Ende das Spiel souverän nach Hause fahren. Somit gewann die Mannschaft von Trainerin Myrielle Platte im dritten Finale, den dritten Saarlandpokal für die SG! Mit 6 Siegen und nur einer Niederlage führt auch die weibliche U18 ihre Tabelle in der Saarlandmeisterschaft an, vor dem Finalgegner aus Völklingen. In den abschließenden 3 Spielen soll dieser Vorsprung gehalten werden, um auch hier das Double zu schaffen.

U16-männlich-Finale
Am Sonntag Vormittag sorgte die männliche u16 mit einem beeindruckenden 83:54 Sieg gegen Ensdorf dann für den nächsten Erfolg. Während das Team von Trainer Johannes Kuhn in der Liga nur auf Platz 3 liegt, konnte neben dem Engagement in Luxemburg ein schöner Saisonabschluss gefeiert werden.

U14-mixed-Finale
Im Finale der gemischten U14 stand man den Vikings aus Illingen, die in einer Spielgemeinschaft mit Ottweiler antreten, gegenüber. MIt einem 77:25 Erfolg konnte man auch hier überzeugen und sich bereits für das Saisonfinale platzieren. Dieses verspricht nämlich Spannung pur: Momentan liegt die SG Illingen/Ottweiler nur einen Punkt vor der SG Saarlouis/Dillingen und am 15.4. wird es hier zum direkten Duell kommen! Sollte unsere SG ihr abschließendes Spiel gegen den TV St.Ingbert gewinnen (Hinspiel 103:30), dann wäre das Spiel gegen die SG aus dem Nordsaarland das Finale um die Meisterschaft!

Damen-Finale
Im Damenendspiel kam es zu einer Wiederauflage des letztjährigen Endspiels um den Saarlandpokal und der beiden Rundenspiele in der Oberliga. Diese konnte die SG beide knapp für sich entscheiden und deshalb am Ende die Meisterschaft feiern. Im Pokalfinale musste man sich aber wie im letzten Jahren den abgezockten Damen aus der Landeshauptstadt geschlagen geben. Am Ende gewann Saarbrücken verdient mit 66:50.

Herren-Finale
Das Herrenfinale um den Saarlandpokal stand für unsere SG von Beginn an unter keinen guten Vorzeichen Das 3. Spiel in 48 Stunden, das verletzte Aussetzen von Ricky Easterling und Hari Mujkanovic, dazu eine bis in die Haarspitzen motivierte Herrensohrer Mannschaft und Fanbase. Herrensohr legte dementsprechend in seinem ersten Finale seit (? dem Schreiber fehlt diese Info)… Ewigkeiten los wie die Feuerwehr und konnte sich zwischendurch einen 14 Punkte Vorsprung erspielen. Dies verzückte die zahlreichen Fans in blau und weiß natürlich, was den Halle zum Hexenkessel machte. Die Atmosphäre wurde immer angespannter und intensiver, als unsere SG in der Folge angeführt durch die engagierten Edgar Schwarz und Luca Meyer den Rückstand verkürzte und zur Halbzeit „nur noch“ mit 36:37 zurücklag. Das Spiel blieb ausgeglichen, der SG fehlten die Kräfte um den furios aufspielenden Oberligsten entscheidend zu bezwingen und 1:45 Minuten vor Schluss schien beim Stand von 80:80 alles möglich. Jack Tisdale und Edgar Schwarz erhöhten dann innerhalb weniger Sekunden auf 85:80 und am Ende konnten die zahlreichen SG-Fans einen 90:81 Erfolg und die Titelverteidigung bejubeln!

Anmerkung: Unsere SUNKINGS konnten am Samstag, erfreulicherweise unterstützt durch einige Oberligaspieler, ihr Regionaligaspiel gegen Tübingen mit 91:81 für sich entscheiden.




Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN