Home Saarlouis Schwalbach

Weihnachten in den Stimmen: Rund 60 Sängerinnen und Sänger sangen festliche Lieder beim „Chor-Konzert“ in Hülzweiler

Hülzweiler
Weihnachten in den Stimmen
Rund 60 Sängerinnen und Sänger sangen festliche Lieder beim „Chor-Konzert“ in Hülzweiler
Johannes A. Bodwing
15. Dezember 2016

Mit Weihnachten in den Stimmen unterhielt „Chor-Konzert“ am Sonntagabend in Hülzweiler. Vier Chöre stärkten die Vorfreude aufs große Fest im farbig angestrahlten Altarraum der dämmrigen Laurentius-Kirche.
Rund 60 Sängerinnen und Sänger zelebrierten das Finale von „Chor-Konzert“ in der Hülzweiler Laurentius-Kirche unter Leitung von  Uli Linaz. Insgesamt vier Chöre standen bei dem zweistündigen Konzert auf der Bühne. Foto: Joahnnes Bodwing
Rund 60 Sängerinnen und Sänger zelebrierten das Finale von „Chor-Konzert“ in der Hülzweiler Laurentius-Kirche unter Leitung von Uli Linaz. Insgesamt vier Chöre standen bei dem zweistündigen Konzert auf der Bühne. Foto: Joahnnes Bodwing

Das Licht geht aus, und Hunderte von Menschen sitzen im Dunkeln auf den Bänken der Laurentius-Kirche in Hülzweiler. Über die Seitengänge gehen mit lang gehaltenen Tönen um die 60 Sängerinnen und Sänger zum Altarraum, jeder mit einem LED-Licht an den Noten. Diesem stimmungsvollen Auftakt folgte am Sonntag „Chor-Konzert“.

Wechselnde Lichtfarben

Das rund zweistündige Programm absolvierten vier Chöre mit Weihnachten in den Stimmen. Die Wirkung der besinnlichen Lieder, traditionellen und modernen Kompositionen verstärkte wechselndes, farbiges Licht. Den ersten Teil bestritten der Kinder- und Jugendchor Chorazón sowie der Chor der Johannes-Gutenberg-Schule Schwalbach mit „Peace to the world“, bekannt als Gospel-Amen. Die zehn Sängerinnen von Chorazón ließen unter der Leitung von Samira Gerwin „All I want for Christmas“ der Sängerin Mariah Carey folgen.

Bei „Beautiful“ von Christina Aguilera begleiteten ein Cello und Klavier den Chor, dazu kamen zwei Violinen für „Where are you Christmas“ ebenfalls von Carey. Weihnachtslieder verschiedener Nationen hatte der Frauenchor Chorina im Gepäck. Dirigentin Maritta Meyer führte die Stimmen sicher durch Texte auf Französisch, Englisch und Schwedisch. Eine Hommage an Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ war „Joyful, joyful“.

Zum Abschluss erklang das klanglich ausgewogene „True Colors“, bekannt geworden durch Sängerin Cyndi Lauper. Ein behutsames Arrangement von „Run to you“ der A-Cappella-Band Pentatonix zelebrierte der Werk-Chor Hülzweiler bei seinem einzigen Auftritt. Mit rund 30 Sängern und Sängerinnen von Jung & Sing übernahm Dirigent Uli Linn den letzten Teil von „Chor-Konzert“. Dazu gehörte unter anderen das irisch angehauchte „Celtic Gloria“ und das geistliche „Maria durch ein Dornwald ging“, „Freu' dich, das Christkind kommt bald“ – ganz bald klang es erwartungsvoll in „Leise rieselt der Schnee“.

Zum gemeinsamen Finale füllte sich das gesamte Podest, hinter dem der Altar der Laurentius-Kirche verschwunden war. „Do they know it's Christmas“ von Band Aid erklang von rund 60 Stimmen und schließlich „In der Nacht von Bethlehem“.






Das könnte Sie auch interessieren
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine