Home St. Wendel St. Wendel

Werschweiler singt! – Sechzehn neue Sänger beim gemischten Chor

Werschweiler
Werschweiler singt! – Sechzehn neue Sänger beim gemischten Chor
Eingesendet vom gemischten Chor
23. November 2015

Proben für großes Adventskonzert laufen auf Hochtouren

„Das hätte keiner gedacht, dass so viele mitsingen“ staunt Elke Kirsch, die erste Vorsitzende des Gesangvereins. Unter dem Motto „Werschweiler singt“ haben die Vereinsmitglieder im Sommer Freunde und Nachbarn eingeladen, an den Proben für das große Adventskonzert mitzumachen. Alle, die am gemeinsamen Singen Spaß haben, sollen ohne Vereinsmitgliedschaft und nur für einen überschaubaren Zeitraum ausprobieren können, ob das Chorsingen Spaß macht. Jetzt proben sechzehn Werschweiler seit Juli gemeinsam mit den 27 Aktiven für das große Konzert am 12. Dezember. Mit diesem Projekt will man neue Mitglieder gewinnen. Elke Kirsch: „Wir hoffen sehr, dass die Meisten vom Sing-Virus infiziert wurden und unserem Chor treu bleiben“. Die Neuen haben sich sehr gut integriert und sehr viel Spaß an ihrem klingenden Hobby. Einige haben sich schon jetzt fürs Bleiben entschieden. Die Chorleiterin Ludmila Will ist über die Disziplin und die Stimmleistung der Neuen begeistert. Sie hat es innerhalb kurzer Zeit geschafft, eine gute Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt, zu entwickeln. Durch sachliche und humorvolle Kritik und viel Lob motiviert sie die Gruppe zu besten Leistungen.

Der große Chor präsentiert sich beim Adventskonzert am 12. Dezember um 18.00 Uhr in der Werschweiler Kirche. Auf dem Programm stehen klassische und moderne deutsche und englische Weihnachtslieder. Glissando und Animato, Vocalensemble aus Urweiler, werden den Abend mitgestalten. Alle die sich durch stimmungsvolle Melodien auf die Weihnachtszeit einstimmen lassen wollen, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.






Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Themen aus dem Ressort St. Wendel:
Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was