Home Vereine im Saarland Haus und Grund Riegelsberg-Köllertal

100 Jahre Haus & Grund im Köllertal, Verein „Haus und Grund Riegelsberg-Köllertal“ feiert Jubiläum 2020 mit historischem Vortrag

10. September 2020 18:00

100 Jahre Haus & Grund im Köllertal, Verein „Haus und Grund Riegelsberg-Köllertal“ feiert Jubiläum 2020 mit historischem Vortrag
Vortrag Prof. Joachim Conrad, Foto Michael Del Fabro.jpg
Vortrag Prof. Joachim Conrad, Foto Michael Del Fabro.jpg

Aus An­lass des hun­dert­jäh­ri­gen Be­ste­hens von Haus und Grund Rie­gels­berg-Köl­ler­tal hat­te der Ver­ein zu ei­nem Vor­trag über 100 Jah­re Ge­schich­te des Köl­ler­tals ein­ge­la­den. Mit Pfar­rer Prof. Dr. Joa­chim Con­rad konn­te ein aus­ge­wie­se­ner Ex­per­te für die Re­gio­nal­ge­schich­te des Saar­lan­des als Re­fe­rent ge­won­nen wer­den. Vor­sit­zen­der Rechts­an­walt Horst Alt­mey­er konn­te ne­ben der Bei­ge­ord­ne­ten der Stadt Pütt­lin­gen Vera Jo­ckers-Kaltz und dem Bei­ge­ord­ne­ten der Ge­mein­de Heus­wei­ler Hans-Kurt Hill auch den Rie­gels­ber­ger Bür­ger­meis­ter Klaus Häus­le be­grü­ßen. Bür­ger­meis­ter Klaus Häus­le be­dank­te sich für das En­ga­ge­ment der Mit­glie­der des Ver­eins, die „un­ser Ge­mein­we­sen am Le­ben er­hal­ten und die Bür­ger an ihre Ge­schich­te er­in­nern“.

Prof. Con­rad aus Pütt­lin­gen-Köl­ler­bach nahm die Zu­hö­rer mit auf eine Rei­se durch die ab­wechs­lungs­rei­che Ge­schich­te des Köl­ler­tals von 1920 bis heu­te. Die­se Zeit wur­de ge­prägt durch den ers­ten Welt­krieg und sei­ne Fol­gen, den Ver­sail­ler Ver­trag und das Man­dat des Völ­ker­bun­des, aus­ge­übt von dem frü­he­ren Kriegs­geg­ner Frank­reich. Da­bei zi­tier­te er aus Schul- und Pfarr­chro­ni­ken, auch un­ter Be­rück­sich­ti­gung der Auf­zeich­nun­gen des frü­he­ren Pfar­rers Karl Lud­wig Rug der Mar­tins­kir­che in Pütt­lin­gen-Köl­ler­bach. Pro­fes­sor Con­rad schlug ei­nen Bo­gen von der Grün­dung des Völ­ker­bunds über den Ver­sail­ler Ver­trag, die Saarab­stim­mung 1935, den Bau des West­walls, den zwei­ten Welt­krieg, die zwei­te Saarab­stim­mung und die Nach­kriegs­zeit bis heu­te. Alle die­se Er­eig­nis­se fan­den ih­ren Nie­der­schlag auch in den Kom­mu­nen des Köl­ler­tals.

So be­rich­te­te der His­to­ri­ker von der ga­lop­pie­ren­den In­fla­ti­on der Zwan­zi­ger Jah­re, wo ein „hal­bes Brot 1750 Mark kos­te­te und 2 Eier zu je 380 Mark er­stan­den wur­den“. Zum Bau des West­walls wur­den Ar­bei­ter aus dem ge­sam­ten da­ma­li­gen Reichs­ge­biet ein­ge­setzt, wo­bei nicht we­ni­ge im Saar­land eine neue Hei­mat ge­fun­den ha­ben. Bei den Bom­ben­an­grif­fen des zwei­ten Welt­krie­ges wur­de auch das Köl­ler­tal in Mit­lei­den­schaft ge­zo­gen. Die zwei­te Saarab­stim­mung führ­te die Köl­ler­tal-Ge­mein­den mit dem ge­sam­ten ehe­ma­li­gen 'Saar­ge­bie­t' bzw. heu­ti­gen Saar­land wie­der zu­rück „ins Reich“.

Als Bei­spie­le für die Er­eig­nis­se aus der jün­ge­ren Ge­schich­te nann­te Con­rad die Grün­dung des Kin­der­gar­tens Wal­pers­ho­fen in Jahr 1967 als „Spiel­schu­le“, wäh­rend die heu­ti­gen Kin­der­gär­ten mit ei­nem neu­en päd­ago­gi­schen Kon­zept ar­bei­ten. Prof. Con­rad be­ton­te, dass für die Be­wer­tung der Ge­schich­te nicht heu­ti­ge Maß­stä­be an­ge­legt wer­den dürf­ten, son­dern man müs­se den Blick­win­kel der da­ma­li­gen Bür­ger be­rück­sich­ti­gen. Die Ent­ste­hung des Ver­eins Rie­gels­berg-Köl­ler­tal eben­so wie von an­de­ren Ver­ei­nen zu Be­ginn der Völ­ker­bunds-Ver­wal­tung vor 100 Jah­ren geht ver­mut­lich auf die da­mals un­ge­wis­se po­li­ti­sche Si­tua­ti­on für die Haus­ei­gen­tü­mer in Fol­ge der fran­zö­si­schen Zwangs­ver­wal­tung zu­rück. Die Haus­ei­gen­tü­mer woll­ten mög­li­cher­wei­se ihre In­ter­es­sen durch eine or­ga­ni­sier­te Ver­tre­tung in ei­nem Ver­ein ge­wahrt wis­sen. Prof. Con­rad reg­te die Ver­tie­fung der Ent­ste­hungs­ge­schich­te des Ver­eins in den Ar­chi­ven an. Ein span­nen­der Vor­trag für die Be­su­cher im voll­be­setz­ten, un­ter Co­ro­na-Be­din­gun­gen ein­ge­rich­te­ten Kul­tur­saal der Köl­ler­talhal­le in Rie­gels­berg-Wal­pers­ho­fen. Der Ver­ein Haus & Grund Rie­gels­berg-Köl­ler­tal e.V. wur­de am 17.10.1920 als ‚Haus- und Grund­be­sit­zer­ver­ein Gü­chen­bach‘ ge­grün­det.  

Elke Glandien, Schriftführerin 

Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was