Home Vereine im Saarland Schwimmfreunde St. Ingbert 1911 e. V.

Hervorragende Leistungen der St. Ingberter Schwimmer beim Sprint Cup in Zweibrücken

21. November 2018 08:39

Hervorragende Leistungen der St. Ingberter Schwimmer beim Sprint Cup in Zweibrücken

Kurz nach den Saarlandmeisterschaften in Friedrichsthal konnte das St. Ingberter Schwimmteam am 17. November beim Sprint Cup in Friedrichsthal hervorragende Erfolge verzeichnen.

Bei diesem Wettkampf galt es in insgesamt vier 50 Meter Sprint-Disziplinen sowie 100 Meter Lagen, welche in kurzem Abstand hintereinander erfolgten, erneut Ihr Können unter Beweis zu stellen.

Teilweise noch etwas erschöpft von den Anstrengungen des letzten Wochenendes, ließen es sich die 16 jungen Nachwuchstalente nicht nehmen, erneut Podestplätze zu erschwimmen und persönliche Bestzeiten zu erreichen.

Im jüngsten Jahrgang 2008 zeigten Victoria Reiswich, Ella Webel, Leonie Becker, Alexia Tangel und Lina Estella Pfeifer eine starke und solide Schwimmleistung. Katharina Franz gewann in Ihrer Hauptlage Brust Gold sowie 3 Mal Silber. Lena Schirmer freute sich über viermal Gold und einmal Bronze.

Im Jahrgang 2007 stand Eva Luise Sändig souverän fünf Mal auf dem Siegerpodest und bestätigte damit auch nach den Saarlandmeisterschaften Ihre gute Entwicklung.

Im Jahrgang 2006 zeigte sich Raphael Tangel erneut kämpferisch. Seine Vereinskolleginnen des gleichen Jahrgangs konnten mit Caroline Rivrain Moffat (einmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze) und Alina Reiswich (viermal Gold und einmal Silber) mit sehr guten Schwimmleistungen sogar die Siegerpodeste erklimmen.

Max Baumann (2005) schaffte einmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze gegen eine starke Konkurrenz. Josefine Frommer schaffte es zwar nicht auf einen Podestplatz freute sich aber dennoch über Ihre starke Leistung gegen die noch stärkere Konkurrenz.

Anna-Lena Zewe erreichte im Jahrgang 2002 einmal Bronze.

Trainer und Schwimmer Jurek Frey (1997) nahm als einziger St. Ingberter Schwimmer im offenen Finale teil und konnte hier in seiner Paradedisziplin Rücken sowie in Schmetterling die Goldmedaille erschwimmen.

Glücklich und zufrieden zeigte sich der Verein als viertbeste Mannschaft mit seinen erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmern auch an diesem Wochenende im benachbarten Zweibrücken.

Kurz nach den Saarlandmeisterschaften in Friedrichsthal konnte das St. Ingberter Schwimmteam am 17. November beim Sprint Cup in Friedrichsthal hervorragende Erfolge verzeichnen.

Bei diesem Wettkampf galt es in insgesamt vier 50 Meter Sprint-Disziplinen sowie 100 Meter Lagen, welche in kurzem Abstand hintereinander erfolgten, erneut Ihr Können unter Beweis zu stellen.

Teilweise noch etwas erschöpft von den Anstrengungen des letzten Wochenendes, ließen es sich die 16 jungen Nachwuchstalente nicht nehmen, erneut Podestplätze zu erschwimmen und persönliche Bestzeiten zu erreichen.

Im jüngsten Jahrgang 2008 zeigten Victoria Reiswich, Ella Webel, Leonie Becker, Alexia Tangel und Lina Estella Pfeifer eine starke und solide Schwimmleistung. Katharina Franz gewann in Ihrer Hauptlage Brust Gold sowie 3 Mal Silber. Lena Schirmer freute sich über viermal Gold und einmal Bronze.

Im Jahrgang 2007 stand Eva Luise Sändig souverän fünf Mal auf dem Siegerpodest und bestätigte damit auch nach den Saarlandmeisterschaften Ihre gute Entwicklung.

Im Jahrgang 2006 zeigte sich Raphael Tangel erneut kämpferisch. Seine Vereinskolleginnen des gleichen Jahrgangs konnten mit Caroline Rivrain Moffat (einmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze) und Alina Reiswich (viermal Gold und einmal Silber) mit sehr guten Schwimmleistungen sogar die Siegerpodeste erklimmen.

Max Baumann (2005) schaffte einmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze gegen eine starke Konkurrenz. Josefine Frommer und Lilli Richter schafften es zwar nicht auf einen Podestplatz freuten sich aber dennoch über Ihre starke Leistung gegen die noch stärkere Konkurrenz.

Anna-Lena Zewe erreichte im Jahrgang 2002 einmal Bronze.

Trainer und Schwimmer Jurek Frey (1997) nahm als einziger St. Ingberter Schwimmer im offenen Finale teil und konnte hier in seiner Paradedisziplin Rücken sowie in Schmetterling die Goldmedaille erschwimmen.

Glücklich und zufrieden zeigte sich der Verein als viertbeste Mannschaft mit seinen erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmern auch an diesem Wochenende im benachbarten Zweibrücken.

Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was