Über uns

Tradition und Selbstverständnis

Der SV 1926 Riegelsberg ist ein traditionsträchtiger Verein im Herzen des Saarlandes. 2016 werden wir seinen 90. Geburtstag feiern, ein schönes Alter, wenn man bedenkt, dass die Zeiten, die er erlebt hat, nicht immer die einfachsten und ruhigsten waren.

Getreu dem Motto „Tradition bedeutet nicht, Asche zu verwahren, sondern eine Flamme am Lodern zu halten“ war es nie Ziel des Vereines, sich auf dem existierenden Status quo auszuruhen, sondern stets eine lebendige und sich entwickelnde Plattform für all jene zu sein, die Vergnügen am königlichen Spiel haben. Hierbei war es von Anfang an egal, ob es sich dabei um den ruhigen Feierabendspieler handelt, der einfach gerne die Unruhen des Alltags über einer gemütlichen Schachpartie vergisst, oder um einen leidenschaftlichen Liebhaber des Spieles, der sich ständig verbessern will. SV steht für SchachVerein und genau das wollten wir von Beginn an sein: Eine Gemeinschaft für all jene, die unser Spiel lieben.

Während das Schachspiel dementsprechend  einen Kernpunkt für uns darstellt, ist es nicht alles, was die Mitglieder verbindet, denn wie in vielen anderen Vereinen entwickelt sich eine begrüßenswerte soziale Eigendynamik, die zu engen Kontakten auch über die Grenzen der 64 Felder hinaus führt.

Jugendarbeit des Vereins…

Der SV 1926 Riegelsberg stand und steht für aktive Jugendarbeit, und nie war das deutlicher zu erkennen als in der aktuellen Entwickelung des Vereines, die vor etwa zehn Jahren begann.

Der Verein bietet derzeit ein Jugendtraining in acht Gruppen an. Hierdurch wird die Gruppengröße auf einem für Lernzwecke günstigen Niveau von zwei bis vier Kindern gehalten, auch kann den verschiedenen Spielstärkeentwickelungen flexibel Rechnung getragen werden. Die Gruppen unterteilen sich in vier Anfängergruppen, drei Fortgeschrittenengruppen und eine Leistungsgruppe, die das Ziel hat, vielversprechende Talente individuell zu fördern. Gearbeitet wird systematisch mittels der anerkannten Stappenmethode von Cor van Wijgerden beziehungsweise mit speziell auf die Gruppen abgestimmten Lehrplänen, die die einzelnen Trainer eigenverantwortlich erstellen und durcharbeiten.

An Qualifikationen zum Trainingsbetrieb haben wir mit Barbara Alt eine lizenzierte C-Trainerin Breitenschach, Hans Jürgen Alt und Andreas Röhrig befinden sich in Ausbildung zum C-Trainer. In Absprache wird auch ein individuelles Leistungstraining durch Herbert Bastian, A-Trainer, angeboten. Barbara Alt hat zudem 2009 das Mädchenschachpatent der Deutschen Schachjugend erworben. Im Januar 2012 haben Thomas Wannemacher und Barbara Alt das Schulschachpatent der Deutschen Schulschachstiftung erworben.

Wir ermöglichen unseren Jugendlichen die Teilnahme an vielen Turnieren. Vereinsintern werden regelmäßig Jugendvereinsmeisterschaften und Schnellschachturniere ausgespielt. Außerhalb der Vereinsebene stellt unser Verein in der Regel den größten Anteil der Teilnehmer saarländischer Jugendturniere wie der SaarländischenJugendMannschaftsMeisterschaft oder der SaarländischenJugendEinzelMeisterschaft. Hierbei stehen den Jugendlichen immer Helfer aus dem Verein zur Seite zum Zwecke der Vor- und Nachbereitung von Partien, des Tröstens und der Motivation nach unglücklich verlorenen Spielen sowie des Transportes zum Ort des Turniers. Auch auf Deutschlandebene sind unsere Jugendlichen aktiv und nehmen teil an den Deutschen Einzelmeisterschaften und den Deutschen Vereinsmeisterschaften. So waren wir bei der letzten DVM U 14w 2014 dabei. Der Verein unterstützt seine Jugendlichen und deren Familien hierbei sowohl durch die Bereitstellung mitfahrender Betreuer als auch im Rahmen seiner Möglichkeiten durch die Übernahme eines Teils der entstehenden Kosten.

Darüber hinaus sorgen außerschachliche Aktionen, etwa Jugendweihnachts- oder Nikolausfeier, Sommerferienübernachtungsaktion oder gemeinsames Kegeln, dafür, dass die Kinder und Jugendliche untereinander auch soziale Kontakte knüpfen können, die über das Schach hinausgehen.

...die Stimme der Jugend im Verein…

Der SV Riegelsberg hat seit 2009 das Vorstandsamt des Jugendsprechers geschaffen. Dies ist kein neues Konzept, jedoch eines, das im Saarland erst langsam dabei ist, Fuß zu fassen, und wir sind froh, hierbei mithelfen zu können. Die bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv, so fungiert unsere Jugendsprecherin als Teil der Jugend und zugleich des Vorstandes als Bindeglied zwischen diesen Gruppen und vertritt die Interessen der Jugend als stimmberechtigtes Mitglied bei Vorstandssitzungen.

Eine hervorragende Pressearbeit und Aktionen, die darauf abzielen, unseren Verein und das Schachspiel auch Kindern näherzubringen, die kein Schach spielen oder noch in keinem Schachverein organisiert sind, runden die Jugendarbeit ab und tragen sie in die Öffentlichkeit. Beispielhaft sei hier die Vorstellung des Schachspiels im Kindergartenbereich genannt.

Dies alles wird realisiert durch einen großen Einsatz ehrenamtlicher Helfer sowie durch eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und Großeltern der Kinder, die in das Vereinsleben integriert sind und mithelfen, einen reibungslosen Ablauf und eine Koordination der vielen Aktionen zu ermöglichen.

… und die Früchte der Arbeit:

Aktuell stellen wir im saarländischen Jugendschach die Hälfte aller Saarlandmeister, und zwar in den Altersklassen U 18 (Marlon Schäfer), U 18w (Luisa Holschuh), U 16w (Anna Weiten), U 12w (Emily Fuchs), U 10 (Robin Hartmann) und U 10w (Katrin Hartmann). Vizesaarlandmeister wurden unsere Kinder und Jugendlichen in den Altersklassen U 16w (Paulina Holschuh), U 14w (Jasmin Hartmann) und U 12 (Moritz Ewerhardy). Im Jugendmannschaftssport wurden unsere Nachwuchstalente in den Altersklassen U 20 und U 16 Vizesaarlandmeister. Im Mädchenschach gingen in den letzten 3 Jahren alle Titel nach Riegelsberg. Stand 8. Juli 2015 hatte der SV 1926 Riegelsberg 99 Mitglieder, darunter 42 Jugendliche. Dies macht uns sowohl bezüglich der Mitgliederzahl als auch in Hinsicht auf die Anzahl unserer Jugendlichen zum größten Verein im Saarland. Wichtig ist es, hierbei die Entwicklung zu betrachten: In einer Zeit, in der viele Vereine und auch die Dachorganisation SSV unter einem Mitgliederschwund leiden, kann der SV 1926 Riegelsberg ein stetiges Wachstum seiner Mitgliederzahlen verzeichnen. Dies zeigt, dass das hier praktizierte Konzept konsequenter Jugendarbeit einer der Wege, wenn nicht sogar der einzige Weg ist, den Schachsport aus seiner derzeitigen Krise zu retten. Ist zu wenig Nahrung vorhanden, so muss man Samen ausstreuen, um in absehbarer Zeit Weizen ernten zu können, gibt es zu wenig Schachspieler, so muss man Kinder für das Schachspiel begeistern, um später mehr herangewachsene Schachspieler zu haben, die aktiv mitarbeiten können.

In der anstehenden Saison traten wir mit 4 Mannschaften bei der SJVMM an, bei den saarländischen Mädchenmeisterschaften mit 3 Mannschaften und mit 13 Teilnehmern bei der SJEM. Wir waren 2015 durch 16 Jugendliche vertreten bei dem Nachwuchscup, dem Nachwuchsturnier der saarländischen Schachjugend, und den Jugendschnellschachcups.

Unserem Verein wurde zum zweiten Mal das Qualitätssiegel „TOP-Schachverein: Kinder und Jugendschach“ verliehen, weiterhin die Auszeichnung „TOP-Schachverein: Mädchen- und Frauenschach“, beides verliehen vom Deutschen Schachbund und der Deutschen Schachjugend. Zum fünften Mal in Folge wurde dem Verein in 2014 der Förderpreis für vorbildliche Jugendarbeit von der Saarländischen Schachjugend überreicht.

Weiterhin engagiert sich unser Verein auch direkt in den übergeordneten Institutionen um dort zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufes beizutragen. So stellen wir mit Hans Jürgen Alt den Zweiten Vorsitzenden sowie mit Barbara Alt die Kassenwartin der Saarländischen Schachjugend.

Ausblick in die Zukunft:

Wir leben in einer Zeit, in der täglich Prognosen aufgestellt werden, von denen sich ein Großteil nicht erfüllt. Auch was die Zukunft eines Vereines angeht, wäre es gewagt, vorhersagen zu wollen, wo er in 5 oder 10 Jahren stehen wird. Daher soll dies hier nicht versucht werden.

Was wir als Verein jedoch versprechen können ist, dass wir uns nach Kräften bemühen werden, den eingeschlagenen Weg energischer Jugendarbeit weiterzugehen. Dies bedeutet viel ehrenamtliche Arbeit, aber die in Aussicht stehende Belohnung ist groß: Wir können es schaffen, Kindern das Schachspiel näher zu bringen, sie in ihrer Entwicklung zu fördern und ihnen Grundbegriffe wie Fairness, soziales Engagement und Freude am Denken vorzuleben. Wenn uns das gelingt, und sei es auch nur ansatzweise, werden nicht nur die Heranwachsenden davon profitieren, sondern auch das Schachspiel als solches.


Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was