Home Vereine im Saarland Haus und Grund Riegelsberg

Vereinsfahrt nach Nancy in Lothringen

12. September 2015 08:00

Vereinsfahrt nach Nancy in Lothringen
HuG 12.09.2015 015.jpg
HuG 12.09.2015 015.jpg

Nach Bad Dürkheim, Colmar, Bernkastel-Kues an der Mosel und Eltville am Rhein stand 2015 die Stadt Nancy in Frankreich auf dem Programm für den jährlichen Vereinsausflug von Haus und Grund Riegelsberg. Nicht über die Autobahn, sondern „über die Dörfer“ brachte der ortskundige Fahrer der Firma Lay Reisen Püttlingen, Monsieur Jean-Marc Kacmierczak die Reisegesellschaft bzw. den voll besetzten Bus zum Ziel, so dass die Teilnehmer die reizvolle ländliche Landschaft genießen konnten.

 

Unserem Mitglied Dr. Werner Habicht gelang es, schon auf der Fahrt nach Nancy das Interesse sowohl an der Geschichte der Stadt Nancy selbst als auch der geografischen Besonderheiten des Umlandes zu wecken. Der bekannteste (und schönste) Platz der Stadt, der „Place Stanislas“ trägt seinen Namen nach dem früheren polnischen König Stanislaus Leszczyński, der nach seiner Vertreibung aus Polen zunächst im damals schwedisch regierten Herzogtum Pfalz-Zweibrücken Zuflucht fand. Anschließend lebte Stanislaus sehr prunkvoll in Lothringen, bis er 1766 durch eine Verbrennung am Kamin zu einem unschönen Tod kam. In der Folge wurde das bis dahin selbständige Lothringen in das Königreich Frankreich „eingemeindet“.

 

Nach dem deutsch-französischen Krieg 1870/1871 fiel Elsass-Lothringen an das deutsche Reich, woraufhin viele französische Staatsbürger, die sich damit nicht anfreunden konnten ins Exil in das französisch gebliebene Nancy umsiedelten. Die Folge war eine rege Bautätigkeit in dieser Stadt, und natürlich im Baustil der damaligen Zeit, dem Jugendstil bzw. der „art nouveau“. Ja es gab sogar eine Ecole de Nancy“.

 

Folglich war Gegenstand des Ausflugs von Haus & Grund Riegelsberg die Stadt Nancy selbst mit ihren Jugendstilbauten,  die wir vor dem Mittagessen mit dem „Petit Train Touristique“ erkundeten. Am Nachmittag stand dann der Besuch der Jugendstilvilla „Majorelle“ auf dem Programm.

 

Herzlichen Dank an unser Team, die Organisationsleiterin Renate Metzger und die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Habicht für den reibungslosen Ablauf des Ausflugs, und auch vielen Dank an den Wettergott, der es nur dann regnen ließ, wenn alle Teilnehmer im Bus saßen. Auf ein Neues im nächsten Jahr!  

Verein eintragen oder verwalten
Auf diesem Profil tut sich was

Termine
TERMIN EINGEBEN